agrotis ipsilon (ypsiloneule, erdraupe)

als erdraupen werden die im boden lebenden larven von einigen schmetterlingsarten aus der familie der eulenfalter (noctuidae) bezeichnet. die beiden hier gezeigten grazien gehören zur ypsiloneule (agrotis ipsilon).

sie scheinen sich aber nicht ständig im erdreich aufzuhalten, denn gefunden habe ich sie auf der terrasse, wo sie sich unter den ausläufern eines portulak (portulaca oleracea) versteckt haben.

erdraupe

sie ernähren sich von wurzeln und können große schäden anrichten, wenn sie in massen auftreten. da mein salat und auch der kohl derzeit noch gut wächst, gehe ich nicht davon aus, dass sich allzuviele erdraupen im garten befinden.

ein paar infos zur lebensweise und bilder von den faltern finden sie hier.