Cryptocoryne wendtii

Wendts oder Wendtscher Wasserkelch

Cryptocoryne wendtii

Cryptocoryne wendtii: „Brown“ (links), „Mi Oya“ (rechts) und „Green“ (vorn).

Pflege
  1. Licht: wenig bis viel, Formen mit braunen, gemusterten oder genoppten Blättern benötigen mehr Licht als grünblättrige
  2. Standort: Vorder- bis Hintergrund, je nach Höhe der Form (10 bis 40 Zentimeter)
  3. Temperatur: 15-30 °C, ideal sind 20-25 °C, kurzzeitig werden auch Temperaturen darunter vertragen
  4. pH-Wert: 5,0-8,0
  5. Wasserhärte: 2-18 °KH
  6. Emerse Kultur: ja, bei hoher Luftfeuchte im Auqaterrarium oder Tropenterrarium

Besonderheiten: Von Cryptocoryne wendtii gibt es einige Standortformen und durch Züchtung entstandene Sorten. Sie unterscheiden sich in Höhe, Form und Färbung ihrer Blätter.

Licht: Die grünen Formen kommen mit wenig Licht zurecht. Wasserkelche mit braunen, rötlichen, gemusterten oder genoppten Blättern sollten mittel bis hell platziert werden. Sonst bilden sie grüne Blätter aus.

Cryptocoryne wendtii Mi Oya

Cryptocoryne wendtii „Mi Oya“

Standort: Der Platz im Becken richtet sich nach der jeweiligen Form/Sorte. „Mi Oya“ wird nur knapp 20 Zentimeter hoch und eignet sich auch für den Vordergrund.

Cryptocoryne wendtii ist eine robuste Art und verträgt das Umsetzen, wenn sie zu groß wurde.

Temperatur: Optimal sind 20 bis 25 °C. Im Kaltwasserbecken bei 15 bis 20 °C wächst Cryptocoryne wendtii langsamer.

Cryptocoryne wendtii Green

Cryptocoryne wendtii „Green“

Emerse Kultur

Die meisten Wasserkelche sind Sumpfpflanzen, sie können über (emers) oder unter Wasser (submers) wachsen. So auch Cryptocoryne wendtii. Um emers gut zu gedeihen, benötigt sie einen luftfeuchten Standort. Normale Raumluft verträgt sie nicht. Man kann sie zum Bepflanzen eines Tropenterrariums verwenden oder im Landteil des Aquaterrariums platzieren.

Cryptocoryne wendtii Tropica

Emers gehaltene Cryptocoryne wendtii „Tropica“.

Das Substrat für die emerse Kultur sollte mineralisch oder lehmig sein. Mischungen für Topfpflanzen eignen sich nicht. Sie faulen, wenn sie ständig mit Wasser bedeckt sind. Bei mir bewährt hat sich unter anderem ein Mix aus Auqarienkies, Akadama (Lehmgranulat) und Heilerde im Verhältnis 2:1:1.

Cryptocoryne wendtii Brown

Cryptocoryne wendtii Brown

Vermehrung

Vermehren lässt sich der Wasserkelch durch das Abtrennen von Seitentrieben.

Wasserkelch

Steckbrief

Cryptocoryne wendtii stammt aus Sri Lanka ist umgangssprachlich als Wendts oder Wendtscher Wasserkelch bekannt.

Verwandte Arten: