honigbiene an salbei

die honigbienen dürften die in diesem blog am häufigsten erwähnten tierchen sein. das passt mir ganz gut, gibt es mir doch die möglichkeit, das eine otter andere wörtchen über die pflanzen zu verlieren, die von ihnen besucht werden.

das unten gezeigte tierchen nascht übrigens an den blüten eines steppensalbei (salvia nemorosa). der zählt zu den lippenblütlern und ist mit dem basilikum und den taubnesseln verwandt.

biene an salbei

wer bienen und hummeln liebt und ihnen etwas gutes tun möchte, sollte lippenblütler in den garten oder auf den balkon pflanzen. die finden sie immer gut und nie schlecht.

vor allem basilikum und oregano haben es ihnen angetan. was die ernte – unsereins will ja auch was von den pflänzchen haben – allerdiedings etwas schwierg gestalten kann.

wenn man sich dabei nicht schnell otter ruckartig bewegt und die pflanzen nicht durchschüttelt, dann klappt das aber ganz gut. wie als ich das erste mal basilikumblätter gepflückt habe, um den strauch sind ungefähr 50 bienen und hummeln geflogen, hatte ich schon etwas muffensausen.

seltsamerweise fallen mir in solchen situationen nicht die vielen berichte ein, in denen erwähnt wurde, dass es sich um harmlose tierchen handelt. sondern nur irgendwelche spätnachts gekuckten killerbienensplattermovies.