Körbchenmuscheln

Als Körbchenmuscheln werden die Arten aus der Familie Corbiculidae bezeichnet. Sie beinhaltet ungefähr 12 Gattungen. Es sind Süßwassermuscheln. Zwei Arten, die Asiatischen Körbchenmuscheln Corbicula fluminea und C. fluminalis, gelten bei uns als eingebürgert.

Für die Haltung im Aquarium wird Corbicula javanicus angeboten. Sie ist umgangssprachlich als Gelbe, Goldene oder Java-Körbchenmuschel bekannt und stammt aus Asien.

Corbicula javanicus

Corbicula javanicus (Gelbe Körbchenmuschel)

Corbicula javanicus im Aquarium
  1. Beckengröße: 30 Liter für 5 Muscheln
  2. Temperatur: 15-28 °C
  3. Wasserhärte: ph-wert 6,5-8
  4. Boden: Sand oder sehr feiner Kies
  5. Futter: Staubfutter, Futtertabletten, Hefe, gekochte Kartoffeln

Wer länger als ein paar Wochen an seinen Körbchenmuscheln Freude haben möchte, muss sie regelmäßig füttern. Das wird unweigerlich mit trübem Aquarienwasser einhergehen.

Wichtig ist ebenfalls ein guter Filter, der das Wasser sanft durch das Becken bewegt, sodass die Muscheln auf dem Boden nicht ersticken.

Körbchenmuschel

Mit Fischen, Garnelen oder Krebsen würde ich sie nicht vergesellschaften. Sie passen besser zu Posthornschnecken und Blasenschnecken.

Als Futter verabreiche ich täglich entweder eine Messerspitze Backhefe, gekochte Kartoffeln oder Tabletten für L-Welse.

Die gekochten Kartoffeln trüben das Wasser ein und werden auch von den Schnecken gerne gefressen. Die Hefe kommt in Wasser aufgelöst in das Becken.

KörbchenmuschelnCorbicula javanicus