Schlammschnecke (Radix balthica)

Die Gemeine oder Eiförmige Schlammschnecke (Radix balthica) ist in Europa und auch bei uns heimisch. Von den ähnlich aussehenden Blasenschnecken lässt sie sich durch die Form ihrer Fühler unterscheiden. Sie sind dreieckig, die der Blasenschnecken fadenförmig.

Schlammschnecken

Die Gemeine Schlammschnecke lebt in langsam fließenden Flüssen und Bächen, sowie in Seen und Tümpeln. Sie ist zwittrig und wird ungefähr 1 Jahr alt.

Schlammschnecke (Radix balthica) Haltung
  1. Beckengröße: ab 5 Liter, im Sommer im Kübel oder ganzjährig im Teich
  2. Temperatur: ideal sind 10-25 °C, vertragen werden 4-30 °C
  3. Wasserhärte: pH-Wert 6-9,5
  4. Futter: Algen, absterbende Pflanzen, Flockenfutter und Tabletten, Fleisch, Tofu
  5. Vergesellschaftung: kann sich gegenüber anderen Schneckenarten nur schwer bis nicht durchsetzen

Beckengröße & Bodengrund: Die Schlammschnecke kann in einem Aquarium ohne Technik gehalten werden. Es sollte mindestens 5 Liter fassen und gut bepflanzt sein.

Als Bodengrund eignen sich Sand und feiner bis mittelgrober Kies.

Ernährung: Algen und absterbende Pflanzenteile werden gefressen. Zugefüttert werden kann mit Fischfutter und gelegentlich einem kleinen Stückchen Fleisch sowie Naturtofu.

Vergesellschaftung: Radix balthica eignet sich nach meinem Beobachtungen nicht für ein Schnecken-Gesellschaftsbecken. Gegen andere Arten, auch die kleinen, kann sie sich nicht durchsetzen.

Radix balthica Schlammschnecken